Blue Flower

Das sind wir:

Wir sind eine „Evangelisch – Freikirchliche Gemeinde“ (EFG) „evangelisch“ : wir gehören zur großen Gruppe evangelischer Kirchen und Gemeinden und stehen auf der Grundlage des evangelischen Glaubensbekenntnisses „freikirchlich“ : wir sind organisatorisch und finanziell unabhängig und verwalten uns selbst Die breite Bewegung evangelischer Freikirchen führt ihre Ursprünge bis in die Reformationszeit des 16. Jahrhunderts zurück und ist so alt, wie die großen evangelischen Landeskirchen. Im 18.Jahrhundert – zuerst in Großbritannien und ab 1850 auch in Deutschland – entstand die Gemeindebewegung der Brüdergemeinden, zu denen auch wir gehören. Der Name "Brüdergemeinde" geht auf eine Aussage Jesu Christi zurück: "Einer ist Euer Lehrer, ihr alle aber seid Brüder." (Matthäus 23, Vers 8). Unsere Gemeinde in Großbothen entstand 1949 als Zweigstelle einer Leipziger Gemeinde und ist seit 1984 selbständig. Wir gehören dem Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland, KdöR an, der bundesweit etwa 80.000 Christen ein bekenntnismäßiges und organisatorisches Dach bietet. Innerhalb dieses Bundes arbeiten wir mit der Arbeitsgemeinschaft der Brüderbewegung im Bund (AGB) zusammen. Darüber hinaus bekennen wir uns zur Glaubensgrundlage der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) und pflegen Kontakte zu allen Christen, die diesen Glauben an Jesus Christus mit uns teilen. Alle Bereiche der Gemeindearbeit werden durch Mitarbeiterteams verantwortet. Geleitet wird die Gemeinde von einem Ältestenteam. Finanziert wird die Arbeit unserer Gemeinde allein durch Spenden ihrer Mitglieder und Freunde.

Das glauben wir:

  • Gott hat die Welt geschaffen. Er ist der Schöpfer des Universums.
  • Der Mensch wurde im Bilde Gottes geschaffen. Er besitzt deshalb eine einzigartige Würde.
  • Der Mensch ist Sünder. Im historischen Sündenfall zerbrach die Gemeinschaft zwischen Mensch und Gott.
  • Gott liebt den Menschen. Keiner ist ihm gleichgültig, deshalb sandte er seinen Sohn Jesus Christus.
  • Jesus Christus, der Sohn Gottes, wurde Mensch. Nur durch ihn finden wir zu Gott.
  • Er starb für uns am Kreuz. Er nimmt jedem, der an ihn glaubt, die Schuld ab, die ihn von Gott trennt.
  • Er ist auferstanden und lebt. Er schenkt uns ewiges Leben und verbindet uns in seiner Gemeinde durch den Heiligen Geist, der in uns wohnt.
  • Er kommt wieder - zur Vollendung seiner Gemeinde und des Heilsplanes Gottes, darum gehen wir erwartungsvoll in die Zukunft.
  • Wir bekennen uns zur göttlichen Eingebung der Heiligen Schrift - ihrer völligen Zuverlässigkeit und Autorität in allen ihren Aussagen. Sie ist uns verbindlich für Glauben und Leben.
( Glaubensgrundlage der „Arbeitsgemeinschaft der Brüdergemeinden“)

Das wollen wir:

gegenüber Gott -

Ein Leben führen, das Gott ehrt, auf ihn und sein Wort, die Bibel, hören, ihn gemeinsam anbeten und ihm dienen.

gegenüber den Gemeindegliedern -

Gute persönliche Kontakte pflegen, uns gegenseitig ermutigen, stärken oder ganz praktisch helfen.

gegenüber allen Menschen -

Dass möglichst viele in unserem Ort und unserer Umgebung erfahren, dass Gott sie liebt und eine persönliche Beziehung zu ihnen haben will, in der ihr Leben wieder heil werden kann. Dies möchten wir auch durch ein sozial-diakonisches Engagement für unseren Ort zum Ausdruck bringen. Mission Gottes Gemeinde hört nicht an unseren Orts – oder Landesgrenzen auf. Sein Auftrag lautet: "Geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe.“ (Matthäus 28,18-20) Mit unseren Möglichkeiten wollen wir dabei sein, Gottes Liebe in die Welt zu tragen. Wir unterstützen Menschen, die sich als Missionare in Pakistan an Schulen und Krankenhäusern engagieren. Gute Kontakte haben wir zum „Blauen Kreuz“ Leipzig, die sich um Menschen mit Suchtproblemen und im Gefängnis kümmern.